Hinter der grössten Angst steckt das grösste Potential!

Wie geht man damit um, wenn der Herzenswunsch nach einem weiteren Kind mit drei Aborten begleitet wird? Bis gestern wusste ich es nicht, heute weiss ich es! Ich durchlebte und durchliebte es! Was bleibt ist die Hoffnung und

DAS TIEFE INNERE WISSEN, DASS DIESER HERZENSWUNSCH IN ERFÜLLUNG GEHEN WIRD. DAS HERZ KENNT DEN WEG, DIE ZEIT KENNT ES NICHT!

Mit all dem ist die Angst gewachsen, die in all diesen drei Schwangerschaften allgegenwärtig war. Die Angst, nochmals durch die eigene Hölle zu gehen, und die „Geburt“ alleine mit Ehemann und Tochter durchzustehen.

Nach dem zweiten Abort unternahm ich alles, was in meiner Macht stand. Ich wurde auf der körperlichen sowie geistigen Ebene von lieben Menschen unterstützt.

Bei meiner vierten Schwangerschaft, eine gesunde Tochter wurde uns im Jahr 2012 geschenkt, kam die Angst zurück. Wie ein Schleier überdeckte sie mich. Sollte es nicht so sein, dass ein positiver Schwangerschaftstest eher Gefühle der Freude auslösen soll? Ganz tief in mir war die unendliche Freude umhüllt von Ungewissheit. Dieser Schleier der Angst wollte mir etwas sagen. Genau in der gleichen Schwangerschaftswoche wie bei den beiden anderen, wurde auch diese Schwangerschaft abrupt beendet. Ohne Vorwarnung war es da, das Blut. Da dachte ich mir, NEIN, nicht ein drittes Mal. Bitte lieber Gott nicht!

Aber jetzt wendete sich das Blatt!!

Ich ging zum Ultraschall und sah ein Wesen auf dem Monitor, perfekter konnte es nicht sein, VOLLKOMMEN, ausgestattet mit allem was dazugehört. Nur leider schlug das Herz nicht mehr. Ja, es hat davor bereits geschlagen! Anstatt Trauer spürte ich eine unendliche Dankbarkeit, begleitet von einem unendlich tiefen Frieden. Woher kam dieses Gefühl?

Tränen der Trauer überrollten mich dennoch auf dem Nachhauseweg und am selben Abend. Aber diese tiefe unendliche Dankbarkeit blieb.
Bis zur „Geburt“ vergingen drei Tage. Ich hatte Zeit, mich zu verabschieden und mich auf die kommende Geburt vorzubereiten.

An diesem Tag wusste ich, heute wird die Geburt sein. Es blutete immer mehr und ich war bereit, mich auf diesen Prozess einzulassen, auf meine eigene Angst! Bald kamen die ersten Wehen, so wie ich es kannte!! Und ich stellte mich auf mehrere Stunden Geburtswehen ein. ES KAM ALLES ANDERS! Der liebe Gott und die geistige Welt, ja alle beteiligten Wesen haben diesen HEILIGEN MOMENT für mich, für uns besonders vorbereitet. Ich hatte nur für kurze Zeit Wehen und die Fruchtblase mitsamt dem vollkommenen Fötus wurde geboren!

Für mich die schönste Geburt und der schönste Tod zugleich!

Heiliger konnte dieser Moment nicht sein! Verbindung von Himmel und Erde! Dieser Fötus war wunderschön und alles da, so wie uns der liebe Gott erschaffen hat. Augen, Finger, Mund, der gesamte Körper. Ich betrachtete dieses Wesen. Für mich lebte es und ich sagte zu ihm: Du bist WUNDERSCHÖN! Wieder überkam mich diese tiefe Dankbarkeit und dieser unendlich tiefe Frieden! Jetzt wusste ich wo diese Dankbarkeit herkam. Dieses Wesen half mir nochmals durch meine eigene Hölle, durch all meine tiefsten Ängste zu gehen, um mit dem Thema Abort in Liebe und in Frieden abzuschliessen!

Mit diesem heiligen Moment kam viel Wissen zurück und ich habe erkannt, dass ich Frauen mit Kinderwunsch, schwangere Frauen, Frauen mit Fehlgeburten und stillen Geburten, Familien und Kinder begleiten möchte, da zu sein, zu unterstützen, die Verbindung mit dem Göttlichen wieder herzustellen!

Dem Himmel so nah und unendlich getragen von der Mutter Erde,

Eure Larissa

Kommentare